Der vermessene Kosmos - Ursprungsfragen kritisch betrachtet

Dr. Norber Pailer: Der Vermessene Kosmos - Kritisch BetrachtetStark erweiterten Neuauflage von „Der vermessene Kosmos - Ursprungsfragen kritisch betrachtet“

Als Ergebnis einer sorgfältigen Nacharbeit und Aktualisierung ist nach 10 Jahren die seit längerem vergriffene Neuauflage des Buches erschienen. Eine ganze Reihe von Nachfragen machte dies nötig.

Ein Erlebnis für uns als Autoren war die Tatsache, dass sich in dieser Zeit viel in der Weltraumforschung bewegte. Es war spannend, einige damals angedeutete Linien nun auszuziehen, aber auch gleichzeitig zu sehen, wie sich angedeutete Erwartungen nicht wie gewünscht erfüllten. Man kann auch kurz sagen: Typisch Schöpfung.
Ein markantes Beispiel ist, dass Kometen - jedenfalls nicht vom Typ Churyumov Gerasimenko - das für Leben notwendige Wasser lieferten. Dies hat das D/H-Verhältnis deutlich bewiesen, womit ein zentrales Anliegen nicht geklärt werden konnte, auch wenn das Motto der Rosetta-Mission „Comers water life“ hieß. Nun sind halt (wieder) die Asteroiden unter Verdacht geraten.

Jedenfalls stellt das Buch in kondensierter Form das wesentliche Wissen über unseren Kosmos (seine „Vermessung") auf aktuellem Stand dar. Der interessierte Leser wird manches weitere Schmankerl entdecken.

SCM-Verlag 2016; 260 Seiten